Silvered Water – Syria Self-Portrait

OFFICIAL SELECTION

Dokumentarfilm

Regie: Ossama Mohammed/Wiam Simav Bedirxan, Frankreich/Syrien 2014, 92 Min., Arab. mit engl. UT

Sa 11.4. 21.00 Arsenal *
Di 14.4. 21.00 Arsenal *

* Ist das Online-Kartenkontingent ausverkauft, besteht noch an der Kinokasse die Möglichkeit, Tickets zu erwerben.

Der syrische Filmemacher Ossama Mohammad lebt seit 2011 im Pariser Exil, doch die Bilder aus seiner Heimat, gefilmt von Aktivisten und Soldaten, lassen ihn nicht los. Wie kann man angesichts der brutalen Ereignisse noch Kino machen – wo anfangen? Die junge kurdische Regisseurin Simav aus Homs kontaktiert ihn in Paris und gemeinsam arbeiten sie an einem Dokument ihres Kampfes mit den Bildern. Entstanden ist ein so aufwühlender wie wahrhaftiger Film, der in einem Mosaik aus Youtube-Videos, Simavs Dokumentation der Ereignisse in Homs, dem Austausch der beiden Filmemacher und der ergreifenden Musik von Noma Omran die Möglichkeiten des Kinos angesichts des Schreckens eindrucksvoll verdeutlicht.